Buttelstedt - Ballstedt 3:3

Mit einem Punkt muss man auch mal zufrieden sein.

Dieser Satz trifft auf das Auswärtsspiel unserer Elf beim FC Grün-Weiß Buttelstedt zu. Der FC Grün-Weiß hat sich in der Winterpause ordentlich verstärkt, so dass es für unser Team klar war, dass es kein Spaziergang dort werden würde. Im Vergleich zum Spiel gegen den 1. FC Kötsch waren einige Umstellungen nötig. Langbein und Ferch rutschten für Sigatinski und Pietsch ins Team. Insgesamt war die Personaldecke sehr dünn, da kein Auswechsler zur Verfügung stand.

Der SVB war sofort im Spiel. Nach wenigen Minuten prüfte Langbein mit einer Direktabnahme nach einem Abpraller den Buttelstedter Keeper. Aber auch der Gastgeber prüfte unseren Torwart. Dann folgte aber das 1:0 für die Ballstedter. Der Gastgeber spekulierte auf Abseits und Langbein war damit völlig frei vorm Tor des FC Grün-Weiß. Diese Chance ließ er sich nicht nehmen und versenkte den Ball sicher im  Netz. Danach hatte der SVB die Begegnung weitestgehend im Griff. Rahn besaß weitere Möglichkeiten für unser Team. Doch seine Schüsse fanden nicht den Weg ins Tor. Die Hausherren spielten weiterhin munter mit. Im Mittelfeld waren sich zwei Ballstedter Spieler nicht einig, wer den Ball nun mitnimmt. Dann schnappte sich halt ein Buttelstedter Spieler die Pille und spielte einen schönen Pass in die Sturmspitze. Der Stürmer ließ sich diese Chance nicht nehmen und lupfte die Kugel über unseren Torwart. Mit dem Stand von 1:1 ging es anschließend in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Pausentee ging es im gewohnten Bild weiter. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die erste Möglichkeit für den SVB hatte wieder einmal Langbein. Einen Abpraller konnte er aber nicht zum Führungstreffer verwerten. Der 1. FC Grün-Weiß dagegen spielte einen langen Ball in unseren Strafraum. Unsere Abwehrreihe verschätzte sich und der Buttelstedter Spieler nahm den Ball freistehend mit und schob überlegt ins Tor ein. Der SVB blieb aber dran und resignierte nicht. Walther trat einen Freistoß am Mittelkreis in Richtung des Tores der Gastgeber. Die Eingabe wurde länger und länger. Der Grün-Weiß Keeper wusste nicht, ob noch ein Spieler den Ball abfälscht oder verlängert. Deshalb konnte er nur sehr spät reagieren und mit Hilfe eines weiteren Buttelstedter Spieler fand der Ball den Weg ins Tor. In der Folge war wieder Buttelstedt am Drücker. Einen Fernschuss parierte unser Keeper Fossie noch. Erneut war es aber eine lange Flanke nach einem Freistoß, der das 3:2 besorgte. Der SVB bekam den Ball nicht aus dem eignen Strafraum. Ein Buttelsteder Spieler behielt in dem Wirrwarr die Übersicht und drückte die Pille irgendwie über die Linie. Somit lief unsere Elf wieder dem Rückstand hinterher. Der Ausgleich folgte jedoch zügig. Über die linke Seite wurde Langbein in Szene gesetzt. Er zog mit Geschwindigkeit in den Strafraum und zielte auf die Bude von Buttelstedt. Der Ball wurde abgefälscht und trudelte unhaltbar am Torwart der Hausherren vorbei. In der spannenden Schlussphase hatte Rahn die beste Möglichkeit. Sein Linksschuss wenige Augenblicke vor dem Ende wurde vom guten Keeper der Buttelstedter pariert. Folglich pfiff der Schiri beim Stand vom 3:3 ab.

 

Am Ende ist es eine gerechte Punkteteilung. Pommeranz verletzte sich frühzeitig im Spiel, versuchte dennoch auf die Zähne zu beißen und spielte die Partie zu Ende, da bekanntlich ja kein frischer Mann zur Verfügung stand. Mit ein wenig Glück hätte der SVB die Begegnung noch gewinnen können. Mit dem Punkt muss der SVB nun Leben und im nächsten Spiel wieder alles in die Waagschale werfen.

 

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 24.04.16, um 15 Uhr in der heimischen Arena gegen den Tabellenzweiten FSV Fortuna Hopfgarten statt.

 

Bis dahin!

 

Nur der SVB!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.