Gekämpft bis zur letzten Sekunde

In der heimischen Sportarena gastierte der amtierende Tabellenführer aus Gaberndorf. Die Begegnung nahm sofort Fahrt auf. Die Gäste setzten einen Elfer an die Latte. Ein zweiter Kracher der Gaberndorfer landete ebenfalls am Gehäuse. Anschließend gingen die Gäste dennoch in Führung. Ein Abschlag des SVB kam postwendend zurück und wurde von dem plötzlich freistehend Spieler eingenetzt. In der Folge und vor allem nach der Trinkpause steigerte sich unser Team. Der immer agile S. Hofmann und Sigatinski trieben die Mannschaft voran. Es folgten Schussmöglichkeiten auch von Pietsch und Großheim. Aber es ging mit dem Rückstand in die Halbzeit. 
Nach der Pause war der SVB die ersten 5 Min nicht auf dem Platz. Demzufolge kamen die Gaberndorfer zu zwei guten Chancen, aber ohne Erfolg. In der Folge spielte nur noch der Gastgeber. Bei der Hitze kamen die Männer alles und wurden zunächst belohnt. Eine schöne Stafette von Sigatinski zu Sinske, schloss Großheim ins Tor ab. Er brauchte nur noch einschieben. Der SVB gab weiterhin Gas. Schüsse von Pietsch und Wöllner fanden nicht ihr Ziel. Nach einer unfreiwilligen Vorlage durch unsere Elf, schnappte sich ein Gästespieler den Ball, umkurvte zwei Abwehrspieler und scheiterte zunächst am Keeper Fossile. Im Nachsetzen drückte er das Ding dann doch über die Linie. Die Führung für den Gegner von der anderen Seite des Ettersberg. In den letzten Minuten investierte der SVB nochmal alles. Es folgten viele Ecken. Ein Schuss von Großheim knallte an die Latte. Der Freistoß von Wöllner wurde mit Schwierigkeiten vom Gästetorhüter pariert. Ein weiterer verdeckter Schuss von Großheim fischte der Keeper gerade so aus der Ecke. So hieß es am Ende 1:2. 
Dieses Spiel sollte unserem Team wieder Auftrieb geben. Vor allem im zweiten Spielabschnitt wurde der Tabellenführer ganz klar beherrscht. Leider fehlte das Happy End. Vielen Dank an die Fans für die tolle Unterstützung. 
Die nächste Begegnung bestreitet unsere Elf am kommenden Sonntag in Buttelstedt. 
Bis dahin…..NUR DER SVB! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.