Archiv der Kategorie: 1. Männer

Voll besetzt ist einfach nichts zu holen

Im Heimspiel gegen die SpVgg Kranichfeld gab es eine 0:3 -Klatsche. Unser SVB, diesmal mit 11 Mann auf dem Feld, wirkte in der gesamten Begegnung gehemmt und teilweise antriebslos. Im Mittelfeld war zwar einigermaßen gut kombiniert, aber wie schon häufig, fehlte vor dem Tor die letzte Durchschlagskraft. Lediglich Rahn traf mit einem Weitschuss kurz vor dem Ende der Partie den Pfosten. Die Gäste nutzten ihre Möglichkeiten konsequent und siegten am Ende verdient. 

Am kommenden Sonntag gastiert unsere Elf in Tonndorf. 
Bis dahin…..NUR DER SVB!!! 

In Unterzahl den Tabellenzweiten niedergerungen

Am vergangenen Wochenende konnte der SVB einen schon unerwarteten Sieg einfahren. Es war in Lengefeld wieder einmal ein Samstagsspiel angesetzt. Und wie immer an einem Samstag, war das Personal knapp bei unserem Team. So starteten wir in der ersten Hälfte mit 9 spiel- und lauffreudigen Sportfreunden. Es entwickelte sich zwischen beiden Mannschaften ein offener Schlagabtausch. Der Gastgeber ging dreimal in Führung, doch der SVB schlug auch dreimal, und das spielerisch, zurück. Pietsch erzielte den ersten Treffer für die Ballstedter mit einem Schuss in den rechten Winkel. Die beiden weiteren Buden unserer Elf im ersten Abschnitt waren am Ende Eigentore, welche aber massiv durch unsere Mannschaft provoziert worden. 

Im zweiten Durchgang hatten wir dann 10 Mann auf dem Platz. S. Hofmann war noch zum Team gestoßen. F. Wöllner schoss uns gleich nach der Halbzeit in Führung. Sein 35 m Schuss rutschte dem Torwart der Gastgeber über die Handschuhe ins Tor. In der Folge kamen die Legefelder besser ins Spiel. Leider nutzten sie in dieser Phase selbst klarste Möglichkeiten nicht. Der SVB blieb anschließend durch mehrere Konter gefährlich. Diese Chancen wurden aber ebenso liegen gelassen. So dauerte es bis kurz vor dem Ende der Begegnung, als Sigatinski den um jubelnden fünften Treffer erzielte und somit die Partie für die Ballstedter entschied. 

Mt diesem gelungenen Spiel (außer die Anzahl der Mitwirkenden) und einem guten Gefühl geht es nun in das spielfreie Wochenende. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 16.10., in der Ballstedter Sportarena statt. Gegner ist die zweite Vertretung der Spielvereinigung Kranichfeld. 

Verloren – gegen einen starken Gegner!

Gegen den Isserodaer SV gab es diesmal nix zu holen. Am Ende stand ein 0:4 zu Buche. Die Gäste spielten entschlossener und ballsicherer als der SVB. Nach langer Verletzungspause gab Rahn sein Comeback. Die Gäste bestimmend mit zunehmender Zeit die Partie. Folgerichtig erzielten sie das 1:0 durch ein Kopfballtor. Bis zur Halbzeit standen bei unserer Mannschaft lediglich 3 Schussversuche durch Pietsch, Wöllner und Rahn in der Hitliste. 
Im zweiten Spielabschnitt gestaltete sich ein ähnliches Bild. Der SVB versuchte sein bestmögliches, aber ohne nennenswerten Erfolg. Die Gäste agierten dagegen cleverer. Es fiel zunächst das 2:0 für den ISV nach einer Ecke, die irgendwie keiner klären wollte. Beim 3. Tor wirkte der SVB wieder zu leblos und ließ die Gäste gewähren. Danach startete unser Team nochmal einige Offensivaktionen. Die Freistöße von Pietsch und Walther fanden nicht ihr Ziel. Ein Kopfball von Wöllner und ein Schuss von Rahn segelten am Tor vorbei. So folgte am Ende noch das 4:0 für Isseroda. 

Die Partie endete vom Ergebnis her ein wenig zu hoch. Positiv ist festzuhalten, dass diesmal zu mindestens 14 Spieler zur Verfügung standen. Am kommenden Samstag gastieren wir nun beim SV Einheit Legefeld. Bislang gab es dort in den letzten Jahren immer wenig zu holen. Aber wir werden sehen……… 

Bis dahin…..NUR DER SVB!!! 

Mit 10 Mann einen Punkt mitgenommen

Im Punktspiel bei Grün-Weiß Buttelstedt konnte unsere Elf ein Remis einfahren. Aufgrund der frühen Anstoßzeit standen nur 10 Spieler zur Verfügung. F. Wöllner hütete diesmal für Knauft das Tor. Der SVB startete schwungvoll in die Begegnung und ging durch ein Eigentor in Führung. Anschließend entwickelte sich eine torreiche erste Hälfte. Die Grün-Weißen zogen auf 3:1 davon. Unser Team leistete sich in dieser Phase zu viele einfache Fehler. Nach einem Freistoß von Pietsch an den Pfosten, erzielte Sigatinski im Nachsetzen den Anschlusstreffer. Postwendend fiel aber das vierte Tor für die Heimelf. Wobei anzumerken ist, dass der Treffer aus einer Abseitsposition fiel. Vor der Halbzeit kam der SVB durch einen sicher verwandelten Elfer von Großheim zum dritten Tor. 
Nach dem Pausentee beherrschte unsere Elf die Partie. Die Abwehr stabilisierte sich und es wurde weiter mutig nach vorne gespielt. Folgerichtig fiel nach einer schönen Kombination, eingeleitet von Hesse zu Sigatinski und weiter zu Großheim, das 4. Tor. Großheim sah den herankurbelnden Sinske und dieser vollstreckte sicher aus Nahdistanz mit der Picke. Bis zum Ende der Begegnung blieb es spannend. Jedoch konnte keine Mannschaft mehr den Siegtreffer erzielen. 
Der Punktgewinn mit 10 Mann war ein gefühlter Sieg und wichtig für die Moral. Am nächsten Sonntag folgt nun das Heimspiel gegen die neu formierte Mannschaft aus Isseroda. 
Bis dahin…..NUR DER SVB!!! 

Gekämpft bis zur letzten Sekunde

In der heimischen Sportarena gastierte der amtierende Tabellenführer aus Gaberndorf. Die Begegnung nahm sofort Fahrt auf. Die Gäste setzten einen Elfer an die Latte. Ein zweiter Kracher der Gaberndorfer landete ebenfalls am Gehäuse. Anschließend gingen die Gäste dennoch in Führung. Ein Abschlag des SVB kam postwendend zurück und wurde von dem plötzlich freistehend Spieler eingenetzt. In der Folge und vor allem nach der Trinkpause steigerte sich unser Team. Der immer agile S. Hofmann und Sigatinski trieben die Mannschaft voran. Es folgten Schussmöglichkeiten auch von Pietsch und Großheim. Aber es ging mit dem Rückstand in die Halbzeit. 
Nach der Pause war der SVB die ersten 5 Min nicht auf dem Platz. Demzufolge kamen die Gaberndorfer zu zwei guten Chancen, aber ohne Erfolg. In der Folge spielte nur noch der Gastgeber. Bei der Hitze kamen die Männer alles und wurden zunächst belohnt. Eine schöne Stafette von Sigatinski zu Sinske, schloss Großheim ins Tor ab. Er brauchte nur noch einschieben. Der SVB gab weiterhin Gas. Schüsse von Pietsch und Wöllner fanden nicht ihr Ziel. Nach einer unfreiwilligen Vorlage durch unsere Elf, schnappte sich ein Gästespieler den Ball, umkurvte zwei Abwehrspieler und scheiterte zunächst am Keeper Fossile. Im Nachsetzen drückte er das Ding dann doch über die Linie. Die Führung für den Gegner von der anderen Seite des Ettersberg. In den letzten Minuten investierte der SVB nochmal alles. Es folgten viele Ecken. Ein Schuss von Großheim knallte an die Latte. Der Freistoß von Wöllner wurde mit Schwierigkeiten vom Gästetorhüter pariert. Ein weiterer verdeckter Schuss von Großheim fischte der Keeper gerade so aus der Ecke. So hieß es am Ende 1:2. 
Dieses Spiel sollte unserem Team wieder Auftrieb geben. Vor allem im zweiten Spielabschnitt wurde der Tabellenführer ganz klar beherrscht. Leider fehlte das Happy End. Vielen Dank an die Fans für die tolle Unterstützung. 
Die nächste Begegnung bestreitet unsere Elf am kommenden Sonntag in Buttelstedt. 
Bis dahin…..NUR DER SVB! 

Am Ende Schwein gehabt……

Gegen unsere Nachbarn aus Berlstedt gelang am 2. Spieltag nur ein Unentschieden. Nach der ersten Hälfte stand es 2:0 für unseren SVB. Die Tore erzielten Sinske und Wöllner. Man muss aber erwähnen, dass der TSV sehr viele Möglichkeiten ausließ. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild. Der Gastgeber drückte und drückte. Die Ballstedter versteckten sich aber ebenfalls nicht. Sinske und Sigatinski hätten das dritte Tor erzielen müssen, nutzten aber die Chancen nicht. So kam es, wie es kommen musste, es folgte der Anschlusstreffer durch den TSV. Wenig später fiel sogar der Ausgleich. Am Ende war es eine offene Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Unser SVB war in seinen Angriffen zu überhastet und schloss immer wieder zu schnell ab. So blieb es beim Stand von 2:2. 
Insgesamt ist festzuhalten, dass unsere Elf vor allem in der ersten Hälfte Glück hatte, nicht mit mehreren Toren in Rückstand zu geraten. In der nächsten Woche gibt es zu Hause das Duell mit dem Tabellenführer aus Gaberndorf. 

NUR DER SVB!!! 

Unerwartet die Tabellenspitze erobert

Im ersten Punktspiel der Saison gab es einen ungefährdeten 5:0 – Sieg gegen BW Niederzimmern II. Die Tore erzielten Sigatinski (2), Wöllner, T. Hofmann und Prepelita. Anzumerken ist, dass die Gäste nur mit 10 Spielern antraten. Der Sieg hätte noch höher ausfallen müssen. Doch unser SVB vergab in der 2. Hälfte unzählige Möglichkeiten. Am Ende steht aber der Sieg zu Buche und nach dem 1. Spieltag die Tabellenführung. 
Die nächste Partie findet am 04.09. in Berlstedt statt. Gegner ist die zweite Vertretung des TSV Berlstedt/Neumark. 

Bis dahin…..NUR DER SVB!!!! 

Gelungener Auftakt in die neue Saison

Im ersten Pflichtspiel der Saison gegen den FC Auerstedt konnte der SVB in letzter Minute den Sieg einfahren. Damit zog unsere Elf in die zweite Rundes des Pokals ein.

Die erste Hälfte gehörte komplett unserer Mannschaft. Wie in der abgelaufenen Spielzeit sprang aber zu wenig heraus. Rückkehrer Sigatinski hätte den SVB bereits früh in Führung bringen müssen. Er zog freistehend aus 10 m am Tor vorbei. Mit ihrer einzigen Torchance im ersten Spielabschnitt markierten unsere Gäste die Führung. Über unsere linke Abwehrseite konnten sie sich durchsetzen und der Auerstedter Spieler musste aus 5 m nur noch einschieben.
In der Folge hatte die Ballstedter mehrere Schussmöglichkeiten durch Wöllner, S.Hofmann, T. Hofmann und Walther. Leider ohne zählbaren Erfolg. Kurz vor der Pause folgte dann doch noch der Ausgleich. Sigatinski nutzte eine Kombination über S. Hofmann und Pietsch zum 1:1.
Der zweite Abschnitt ist schnell erzählt. Der SVB war weiter bemüht, ohne aber Torgefahr auszustrahlen. Der FC prüfte unseren Torwart einmal mit einem 40 m Knaller und Walther zielte einmal zu genau am Kasten der Auerstedter vorbei. Als sich bereits alle auf eine Verlängerung eingestellt hatten, nutzte Wöllner einen Abspielfehler in der Gästeabwehr und stürmte auf das Tor des FC zu. Er schob das Ding in die untere linke Ecke und erzielte dem umjubelnden Siegtreffer.

Am kommenden Woche starten wir dann in die Punktspiele mit der Begegnung zu Hause gegen Niederzimmern. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr.

NUR DER SVB!

Schreckminuten vor dem Spiel und Abschied mit Wehmut nach der Begegnung

Vor dem letzten Heimspiel der Saison gegen die SG Niederzimmern II. (4.Platz) war folgendes klar. Gewinnt der SVB heute, dann ist der 3. Platz gesichert. Aber bereits vor der Partie gab einige anstrengende & nervöse Minuten für den Ball’schter Trainer. Die „Hofi“-Brüder waren fest für die Startelf eingeplant, doch 40 min vor dem Spielbeginn waren beide immer noch nicht da. Ein Anruf des Trainers erreichte endlich einen der Beiden und wirkte als „Weckruf“. Etwa 15 min vor dem Spiel trafen sie dann ein. Somit konnten wir die Begegnung mit 13 Spielern im Kader beginnen.

Der erste Abschnitt war zwischen den Teams relativ ausgeglichen. Chancen ergaben sich für beide Seiten. Doch unsere Jungs trafen den Kasten nicht und die SG fand in unserem Torwart Fossie seinen Meister. Anschließend übernahm der SVB immer mehr und mehr das Zepter. Angetrieben durch den heutigen Kapitän Pommeranz kamen viele sehr gute Möglichkeiten zustande. Auch Pietsch machte auf der rechten Mittelfeldposition immer wieder Druck und blieb mit seinen Flanken und Querpässen gefährlich. Doch vor allem das Sturmduo Rahn / F. Wöllner vergab dabei häufig völlig freistehend. So kam es, wie es kommen musste. Ca. 5 min vor der Halbzeit hatten die Gäste eine Ecke. Der Eckball wurde auf den kurzen Pfosten gezogen. Unser Kapitän stand an dieser Stelle und traf den Ball nicht. Somit rutschte die Pille durch und unser Keeper lenkte den Ball mit seinem Fuß ins Tor. Die Führung für die SG. Doch der SVB steckte an diesem Tag nicht auf und postwendend kam die Antwort. Zunächst wurde S. Hofmann im Strafraum frei gespielt, aber im letzten Moment am ordentlichen Schuss unfair durch einen Stoß des Abwehrspielers gehindert. Der Schiri pfiff jedoch nicht. Wenig später war S. Hofmann wieder im Strafraum und scheiterte zunächst am Torwart der SG. Der Ball blieb jedoch heiß und S. Hofmann kam wieder an das „Ei“. Er wurde dann aber mit beiden Beinen voran vom Schlussmann der Gäste attackiert. Der Unparteiische entschied aus Foulelfmeter. Pommeranz übernahm die Verantwortung und traf aber erst im Nachschuss. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt blieben die Ballstedter sofort am Drücker. Pommeranz und F. Wöllner scheiterten mit Ihren Schüssen am guten Torwächter aus Niederzimmern. Beim folgenden Schuss von Pommeranz aus halblinker Position gab es indessen nichts mehr zu halten. Die Pille schlug oben rechts im Tor ein. Die verdiente Führung für unsere Elf. Danach erneut eine Chance auf Ballstedter Seite. Über eine schöne Ballstafette von Pommeranz zu Rahn erhielt S. Hofmann den Ball. Er konnte diese Möglichkeit nicht nutzen. In der Folge zeigten die Gäste wieder Offensivaktionen. Doch unsere heutige Abwehrreihe wirkte fast immer sicher und wenn nicht, dann war der Ballstedter Tormann zur Stelle. Endlich belohnte sich S. Hofmann für seine gute Leistung. Nach einer sehenswerten Flanke von F. Wöllner von der rechten Seite, brauchte der mitgelaufene S. Hofmann nur noch einschieben. Das 3:1 für den SVB. In der letzten Viertelstunde gab es noch Gelegenheiten auf beiden Seiten. F. Wöllner scheiterte in einer Szene dreifach am Keeper der SG. Ein Querpass auf die zwei frei stehenden Mitspieler wäre sicher die bessere Variante gewesen. Und auf der Gegenseite behielt erneut Fossie im Eins-gegen-Eins die Oberhand. Zu guter Letzt haute Hesse den Fußball über das Gehäuse der Niederzimmerer. Somit endete die Begegnung mit einem verdienten Sieg für unsere Elf.

Insgesamt war es damit ein versöhnlicher und sehenswerter Abschluss der Heimserie in dieser Saison. Leider wird es wahrscheinlich zunächst das letzte Spiel von Pommeranz für unsere Elf gewesen sein. Er wird den Verein in Richtung Kreisliga veranlassen, so dass nach der Partie ein wenig Trübsal in der Luft lag. Am kommenden Samstag erfolgt dann der Saisonabschluss in Legefeld.

Bis dahin….denkt dran….NUR DER SVB!!!

Die Herausforderung mit 8 Spielern angenommen!

Erneut stand ein Samstagkick auf dem Terminplan des SVB. Das es mit dem Personal knapp werden würde war klar. Am Ende waren es aber nur 8 Spieler, die in Gaberndorf angereist waren. Schnell stand fest, dass wir diese Begegnung spielen, denn die Jungs hatten Bock vor den Ball zu treten. Eine Absage kam nicht in Frage.

Insgesamt ist die Partie schnell erzählt. Der SVG rannte permanent gegen unsere doppelte Abwehrreihe an. Die Ballstedter verteidigten mit Mann und Maus und zeigten sogar Offensivaktionen. Teilweise präsentierten unsere Spieler ansehnliche Doppelpässe und Kombinationen und umkurvten damit mehrere Gaberndorfer Spieler. Am Ende der ersten Hälfte musste noch Captain L. Walther vom Feld. Er hatte bereits vor dem Spiel über Übelkeit und Kopfschmerzen geklagt. Aber er kämpfte sich bis zur 40. min wacker durch. Und wer jetzt denkt, er war am Tag davor saufen, NEIN das hatte er nicht getan. Mit einem 5:0 ging es in die Pause.

Mit noch einem Mann weniger ging es nach der Halbzeit weiter. Es ergaben sich nun noch mehr Räume für die Gastgeber, so dass Ihnen bis zum Schluss ganze 14 Treffer gelangen. Aber unser SVB versteckte sich mit 7 Mann nicht. T. Hofmann erzielte aus halblinker Position am Sechzehner nach feiner Kombination über Rößler und T. Hofmann den Ehrentreffer. Durchaus hätte unsere Elf weitere Tore erzielen können. Pommeranz, T. Hofmann und F. Wöllner hatten noch mehrere Möglichkeiten auf dem Fuß. Es blieb aber bei dem einen Tor.

Eine schöne Geste der Gaberndorfer gab es nach dem Spiel. Es versammelten sich alle Spieler beider Mannschaften in einem Kreis und die Gastgeber huldigten unserem SVB „Respekt“  mit einem lautstarken Schlachtruf für die abgelieferten und vor allem durchgehaltenen 90. min. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere angetretene Mannschaft: Fossie, René, Toni, Sandro, Sven, Fabian, Mario und Lucas.

Nach dieser Begegnung ist nun der Abstand zum Viertplazierten auf 2 Punkte geschmolzen. Damit kommt es im letzten Heimspiel der Saison am kommenden Sonntag zum entscheidenden Spiel um Platz 3. Unsere Elf empfängt den 4., die SG Niederzimmern II.

Bis dahin eine schöne Woche an Alle!

Und denkt dran…….NUR DER SVB!!!