0:7 – Klatsche gegen den Tabellenzweiten

Gegen den FSV Fortuna Hopfgarten erlebte der SVB ein Debakel. Erneut kämpfte unsere Elf mit personellen Problemen, so dass wir am Ende nur 12 Spieler ins Rennen schicken konnten. Picke stand nach Verletzungspause wieder in der Startelf und ebenfalls F. Wöllner hatte lange keine Begegnung bestritten.

Die Gäste aus Hopfgarten waren sofort in der Partie. Nach wenigen Minuten hätten sie führen müssen. Jedoch vergab die Fortuna ihre Möglichkeiten kläglich. Auf der anderen Seite war vom Ballstedter Offensivspiel überhaupt nix zu sehen. Nach der Hälfte der 1. Halbzeit war es dann soweit. Die Fortuna ging verdient in Führung. Ein schöner Ball in die Spitze verwertete der Gast zum 1:0. In der zentralen Abwehrreihe sah der SVB in diesem Moment überhaupt nicht gut aus. Aber auch nach dem Treffer der Hopfgartener wachte unsere Elf nicht auf. Ungenaue Pässe, keine Bewegung und wenig Willen bildeten das Bild des SVB. Wenig später fiel gleich das 2:0 für den FSV. Über unsere linke Seite rollte der Angriff. Der Hopfgartener Spieler legte im Strafraum quer und der Stürmer versenkte den Ball unter die Latte. In der Folge gab es weitere Chancen für die Gäste. Mehrfach scheiterten sie dabei am Ballstedter Torhüter Knauft. Lediglich kurz vor der Pause kam der SVB zu nennenswerten Möglichkeiten. F. Wöllner wurde durch Langbein schön frei gespielt und wollte einen Querpass auf den mitlaufenden Rahn spielen. Der Pass war jedoch zu schwach und fand lediglich den Gegner. In dieser Situation hätte F. Wöllner ebenso selber abschließen können. Anschließend setzte sich Langbein einmal über rechts durch. Sein Linksschuss war jedoch zu schwach und landete in den Armen des Keepers der Fortuna. Mit dem 0:2-Rückstand ging es in die Pause.

In der Halbzeit hatte sich der SVB noch einmal viel vorgenommen. Das Engagement wurde aber gleich in den ersten Minuten der zweiten Hälfte ausgebremst. Der bereits gelb verwarnte Venus flog nach einem erneuten Foul mit gelb-rot vom Platz. Nicht wenig später folgte nach einer Ecke der Gäste das dritte Tor. Anschließend brach der SVB völlig auseinander. Es folgten die Tore 4 bis 7 für die Hopfgartener. Von unserer Elf war fast überhaupt nichts zu erkennen. Lediglich ein Schussversuch von Pommeranz sprang im zweiten Spielanschnitt heraus. Mit dem Stand von sage und schreibe 0:7 endete das Spiel vom dritten gegen den zweiten der 2. Kreisklasse Staffel B. Zum Abschluss ist zu erwähnen, dass die Fortuna noch zahlreiche Chancen ausließ und somit ein höherer Sieg durchaus im Bereich des Möglichen war.

In diesem Spiel zeigte sich, dass der SVB momentan nicht mit den Spitzenteams mithalten kann. Vor allem der momentane Spielermangel bzw. die fehlende Bereitschaft und Teilnahme einiger Spieler, macht unserer Elf und der damit verbundenen Moral schwer zu schaffen.

Am kommenden Wochenende haben wir die längste Auswärtsreise der Saison vor uns. Wir gastieren am Samstag um 13 Uhr bei Blau-Weiß Schmiedehausen. Dort heißt, wieder besser Fußball zu spielen, um den dritten Platz bis zum Saisonende zu verteidigen.

 

NUR DER SVB!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.